Throne of Glass 4 – Königin der Finsternis – Sarah J. Maas

Throne of Glass 4 – Königin der Finsternis von Sarah J. Maas

Screenshot_20180221-145228Der langersehnte vierte Band
Celaena hat tödliche Wettkämpfe überlebt, ihr wurde das Herz gebrochen, sie hat sich den Schatten ihrer Vergangenheit gestellt und es überstanden. Jetzt kehrt sie zurück nach Adarlan. Aber nicht mehr als Celaena Sardothien, sondern als Aelin Galathynius, Königin von Terrasen. Doch bevor sie ihren Thron besteigen kann, muss sie noch offene Rechnungen begleichen. Da ist zum einen ihr alter Meister, der sie verraten und dem Tod überlassen hat. Und der König von Adarlan, der in seinem grenzenlosen Machthunger die Magie verbannt, ihre Eltern getötet und den ganzen Kontinent unterworfen hat. Eine Aufgabe, würdig einer Kämpferin, würdig einer dunklen Königin …

Quelle (Klappentext und Cover): dtv junior

Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Seiten: 784 Seiten
Erschienen: Nov 2016
ISBN: 978-3423717076

Meinung zum Buch

Obwohl Königin der Finsternis bereits 2016 erschienen ist, habe ich es erst jetzt gelesen. Ich fand die ersten drei Teile der Reihe schon sehr gut, habe jedoch immer wieder andere Bücher dem vierten Band vorgezogen. Nachdem ich letztes Jahr die „Das Reich der sieben Höfe I“ und „Das Reich der sieben Höfe II“ regelrecht verschlungen habe, wollte ich unbedingt mehr Bücher von Sarah J. Maas lesen und habe deshalb erneut mit der Throne of Glass Reihe begonnen. Dabei kam bei mir schnell eine Frage auf. Wie konnte ich nur so lange warten Band 4 zu lesen?!

Die Welten die Sarah J. Maas in ihren Büchern erschafft, faszinieren mich jedes Mal aufs Neue. Und ohne zu zögern kann ich sagen, dass „Das Reich der Sieben Höfe“ und „Throne of Glass“ zu meinen absoluten Lieblingsreihen im Genre Fantasy gehören. Auch Band 4 bietet wieder eine tolle Geschichte mit grandiosen Charakteren. Jedem der Königin der Finsternis noch nicht gelesen hat, kann ich nur raten „Celaenas Geschichte“ zuvor zu lesen, da man dadurch die ganzen Intrigen rund um Arobynn erst richtig genießen kann.

Celaena kehrt zurück nach Adarlan, doch dieses Mal als Aelin Ashryver Galathynius – Königin von Terrasen. Und sie hat mehr als eine offene Rechnung zu begleichen. Ihre Begegnung mit Chaol war mehr als frostig und um ehrlich zu sein, ging er mir die erste Hälfte des Buches ein bisschen auf die Nerven, da er Aelin ständig nur Vorwürfe machte. Doch im Laufe der Geschichte konnte man auch seine Gefühle und Gedanken nachvollziehen und merken, wie er immer mehr an seiner Einstellung zu zweifeln begann. Besonders spannend war es Dorians Entwicklung mitzuverfolgen. Er hatte es im Band 4 wirklich nicht leicht und es war sehr interessant die Veränderungen seines Charakters mitzuverfolgen, besonders bei der einen oder anderen Begegnung mit einer gewissen Blackbeak Hexe.

Aber nicht nur bereits bekannte Charaktere spielen eine wichtige Rolle in der Handlung, sondern auch neue Gesichter, deren Geschichten einen nicht mehr loslassen. Wie beispielsweise Nesryn, die sich als eine wichtige Verbündete erweist und Chaol mehr als einmal zur Seite steht. Lysandra hat mich aber noch mehr fasziniert. Eine Kurtisane die immer wieder mit Celaena um Arobynns Gunst zu buhlen scheint. Doch dahinter steckt noch so viel mehr und wieder einmal wird gezeigt, wie wichtig Verbündete und Freundschaft sind um seine Ziele erreichen zu können. Aelin und Rowan kommen sich auch näher und waren zusammen immer wieder göttlich. Von emotionalen Geständnissen bis hin zu grandiosem Schlagabtausch war alles vertreten und machte die Geschichte trotz vieler Seiten zu einem sehr kurzweiligen Lesevergnügen.

Einer der Personen die mich am meisten fasziniert hat war Manon Blackbeak. Nicht nur ihr Aufeinandertreffen mit Aelin fand ich grandios und hätte es mir einerseits völlig anders, aber irgendwie auch genauso vorgestellt. Beeindruckend waren aber besonders ihr Charakterwandel und so viele unerwartete Handlungen.

Wie auch in ihren anderen Büchern schafft es Sarah J. Maas  durch ihren Schreibstil zu überzeugen und ihre Leser in die Gefühlswelt ihrer Charaktere eintauchen zu lassen. Königin der Finsternis liefert überzeugende Charaktere in einer spannenden Geschichte in der trotzdem noch genügend Platz für Romantik und Humor ist und macht große Lust auf Band 5 – Die Sturmbezwingerin der im Juni 2018 erscheinen wird.

Lieblingszitat

Ich musste immer daran denken, dass du vielleicht nie erfährst, wie sehr ich dich vermisst habe, obwohl nur ein Ozean zwischen uns lag. Aber selbst wenn uns der Tod trennen würde… Ich würde dich finden. Mir ist egal, wie viele Gesetze ich dafür brechen müsste. Und wenn ich alle drei Schlüssel holen müsste, um ein Tor zu öffnen, würde ich dich finden. Immer.

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

2 Kommentare bei „Throne of Glass 4 – Königin der Finsternis – Sarah J. Maas“

  1. thereadingworld2017 sagt: Antworten

    der erste Band liegt immer noch auf meinem SuB XD Irgendwann werde ich es lesen ?

    1. Ich kann es nur empfehlen, auch wenn ich selber ein bisschen länger gebraucht habe ?

Schreibe einen Kommentar