Holly und die Sache mit dem Wünschen von Kerstin Barth – Rezension

Holly und die Sache mit dem Wünschen von Kerstin Barth (Rezensionsexemplar) Klappentext von Holly und die Sache mit dem Wünschen Der Debütroman von Kerstin Barth ist eine Liebeserklärung an die Liebe, das Leben und an Paris. Mit ihren durchweg sympathischen und liebenswerten Charakteren schafft sie es, ein Lächeln zu zaubern. Die Autorin glaubt fest daran: […]

Be Still von Katie Weber (Rezensions)

Be Still von Katie Weber (Rezensionsexemplar) Klappentext von Be Still Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit seiner Ex-Freundin seiner ersten großen Liebe Alexis nach knapp fünf langen Jahren wieder. Die Freude darüber währt jedoch nur […]

Rezension: Die göttliche Komödie – Dante Alighieri

Die göttliche Komödie* – Dante Alighieri Klappentext: Die «Divina Commedia» ist der Klassiker der italienischen Literatur schlechthin und zugleich ihr grandioser Auftakt. Die bei Manesse erschiene, reich kommentierte Übersetzung von Ida und Walther von Wartburg wird von vielen begeisterten Lesern als Referenzausgabe dieses epochalen Wurfs geschätzt. Dank einer klaren, getreuen Textwiedergabe im Deutschen samt erhellenden […]

Rezension: Das steinerne Schloss von Anna Weydt

Das steinerne Schloss* von Anna Weydt Klappentext von Das steinerne Schloss: Ein Talisman, der sie beschützt. Eine Sage, die sie verfolgt. Ein Familiengeheimnis, das sie lüften muss. Als Charlie aus dem Nichts von mythischen Kreaturen angegriffen wird, treten ihre Alltagssorgen mit einem Schlag in den Hintergrund. Die einzige Aussicht auf Schutz bietet ein Bündnis mit […]

Die Annäherung von Anna Mitgutsch (Rezension)

Die Annäherung* von Anna Mitgutsch Klappentext von Die Annäherung: Theo spürt, dass er am Ende seines Lebens angekommen ist. Er ist alt und nun, nach einem Schwächeanfall, auch noch pflegebedürftig. In Gedanken zieht er Bilanz, trauert um seine früh verstorbene erste Frau, erinnert sich an nie mehr wiedergutzumachende Versäumnisse und verliert dabei seine Tochter Frieda […]

Rezension: Das Schloss von Franz Kafka

Das Schloss* von Franz Kafka Klappentext: In seinem wohl berühmtesten Buch nimmt Kafka die Fremdheits- und Ohnmachtserfahrungen des Totalitarismus vorweg. Obwohl bis ins Detail realistisch gezeichnet, entfaltet sich ein Szenario des Surrealen, von dem wie in einem Albtraum ein gebieterischer Sog ausgeht. «Das Schloss» spielt in einer undurchschaubaren Welt, die namenlosen Mächten gehorcht und in der […]

Rezension: Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden – Genki Kawamura

Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden* von Genki Kawamura Klappentext: Ein junger Briefträger erfährt überraschend, dass er einen unheilbaren Hirntumor hat. Als er nach Hause kommt, wartet auf ihn der Teufel in Gestalt seines Doppelgängers. Er bietet ihm einen Pakt an: Für jeden Tag, den er länger leben möchte, muss eine Sache von der Welt […]