Rezension: Someone behind your eyes von Maddie Holmes

Someone behind your eyes von Maddie Holmes

Klappentext: Eine Geschichte zwischen Verrat und echter Liebe – wild, sexy und verführerisch.

Für Savannah Hestand läuft alles wie am Schnürchen – bis ihr Vater stirbt und sie ein vermögendes Versicherungsunternehmen erbt. Kaum im Besitz der Hestand-Gruppe, soll sie diese auch schon wieder abgeben. Zumindest, wenn es nach dem CEO des größten Konkurrenzbetriebs geht. Um die Firma in seinen Besitz zu bringen, schickt er seinen ungeliebten, unehelichen, aber äußerst attraktiven Sohn Zac vor, der Savannah Gefühle vorspielen soll.

Aber mit Gefühlen spielt man nicht. Und so entwickelt sich eine dramatische Liebesgeschichte zwischen Verrat und echter Liebe, heißen Nächten und einer nicht ganz einfachen Vaterbeziehung. Ob am Ende die wahre Liebe, das Geld oder die Geschäfte des Vaters den Ausschlag geben, ist ungewiss. Sicher ist nur, dass sich die Liebe ihren eigenen, verschlungenen Weg bahnt. Auf welche Weise auch immer …

Quelle (Klappentext und Cover): Montake Romance

Verlag: Amazon Publishing Deutschland
Seiten: 270 Seiten
Erschienen: Mai 2018
ISBN: 9782919800414

Meinung zum Buch

 

Der Schreibstil der Autorin war locker und leicht und machte es mir sehr einfach, rasch in die Geschichte einzutauchen. Ich konnte mich durchwegs gut in die Situationen hineindenken und die Handlungen und Gedanken der Charaktere zum Großteil nachvollziehen. Obwohl Savannah einen traurigen Grund hat in ihre frühere Heimatstadt zurückzukehren – den Tod ihres Vaters – ist die Stimmung der Geschichte weder traurig noch deprimierend, weshalb ich es auch direkt an einem Abend gelesen habe.

Die Handlung war durchaus spannend und ich wurde beim Lesen gut unterhalten. Zwar fehlte eine für mich unerwartete oder dramatische Wendung, was ich aber als positiv empfand, da die Handlung dadurch zum Einen viel realistischer war und authentischer wirkte, als so manch andere Story und zum Anderen die Geschichte gut ohne ausgekommen ist. Abgerundet wurde die Geschichte durch eine gute Portion Humor der Protagonisten, Leidenschaftlichen Gefühlen zwischen den beiden und kleineren und größeren Enthüllungen, die für den Fortgang der Story wichtig waren.

Besonders gut gefallen haben mir die Protagonisten. Besonders Savannah und Zac fand ich beide sympathisch und konnte mich gut in sie hineindenken. Ich fand beide spannend und authentisch dargestellt und war positiv überrascht, da hinter ihnen viel mehr steckte, als man zu Beginn vielleicht erwarten würde. Auch die Nebenprotagonisten fand ich gut dargestellt und harmonierend mit der Story, unabhängig davon, ob ich sie sympathisch fand oder nicht.

Charaktere

Savannah ist eine sehr sympathische Protagonistin. Obwohl ihr Verhältnis zu ihrem Vater nicht besonders gut war, erfüllt sie die Bitte ihrer Stiefmutter, vorerst in der Stadt zu bleiben und nicht direkt zurück nach New York zu fahren. Dadurch wirkte sie auf mich sehr einfühlsam, denn obwohl man beim Lesen spüren konnte, wie ungern sie an diesem Ort war, merkte man auch ihren Zwiespalt, dem Wunsch ihrer Stiefmutter nachzukommen.

Zac war mir vom ersten Moment an sympathisch, auch wenn er ein bisschen draufgängerisch wirkt. Auf den ersten Blick kam es mir so vor, als wäre er ständig unbekümmert und würde sich keine großen Gedanken machen. Doch schnell merkte man, dass sich hinter der lockeren Fassade ein einfühlsamer Mann verbirgt, der sich durchaus um die Menschen in seinem Gedanken macht.

Someone behind your eyes war eine schöne Geschichte, die mich gut unterhalten hat und mir durch zwei sehr sympathische Protagonisten, die sehr gut miteinander harmonieren, im Gedächtnis bleibt. Einzig das Ende ging mir dann einen Ticken zu schnell und unerwartet problemlos über die Bühne. Trotzdem hat mir das Buch gut gefallen und mich gut unterhalten.

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥

Vielen Dank an Netgally und Amazon Publishing Deutschland für das Rezensionsexemplar.

Kennzeichnung

Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

 

Schreibe einen Kommentar