Rezension zu Soul Mates 2 – Ruf der Dunkelheit von Bianca Iosivoni

Soul Mates – Ruf der Dunkelheit von Bianca Iosivoni

Klappentext
Rayne und Colt sind Seelenpartner – und ihre Liebe bringt sie in größte Gefahr. Denn Lauren, die Anführerin der Dunkelseelen, hat Rayne auf ihre Seite gezogen und versucht auf jede erdenkliche Weise, ihren Willen zu brechen. Doch Colt kämpft weiterhin für die Lichtseelen und würde alles dafür tun, um Rayne zurückzugewinnen.

Quelle Klappenetxt und Copyright Cover: Ravensburger Verlag

Verlag: Ravensburger Verlag
Seiten: 416 Seiten
Erschienen: April 2018
ISBN: 978-3-473-58520-5

Meine Meinung zu Soul Mates 2

Ich mag Bianca Iosivonis Schreibstil sehr gerne. Egal ob im Bereich Fantasy oder New Adult, sie schafft es jedes Mal aufs Neue mich mit ihren Geschichten und ihrer Erzählweise in den Bann zu ziehen. Spätestens seit Band 2 der Firsts Reihe – Der letzte erste Kuss – gehört sie zu meinen Lieblingsautorinnen im New Adult Genre. Mit Soul Mates Band 1 – Flüstern des Lichts, wurde ich auch Fan ihrer Fantasybücher – weshalb ich voller Vorfreude auf die Veröffentlichung von Sturmtochter warte. Bianca Iosivonis Schriebstil ist spannend, fesselt einen und lässt einen gar nicht mehr los. Sie schafft es mit wenig Worten viele Gefühle und Emotionen zu vermitteln, ohne dass ihre Bücher zu schnulzigen Liebesgeschichten werden – man aber dennoch mit den Protagonisten auf jeder Seite mitfiebert.

Nach dem Ende von Band 1 wusste ich, dass ich Band 2 unbedingt lesen musste. Dennoch habe ich mir bei dem Buch Zeit genommen und es auch kurzzeitig weggelegt, weil ich es nicht schnell mal am Heimweg oder zwischen den Vorlesungen lesen wollte. Und je näher ich dem Ende kam, desto weniger wollte ich das es aufhört. Schließlich war es aber dann doch vorbei und ich bin noch immer wehmütig, Rayne, Colt, die Lichtseelen und die Dunkelseelen und ihre wundervolle Geschichte zurücklassen zu müssen.

Natürlich war mir schon zu Beginn klar, dass nach den Geschehnissen in Band 1 eine Handlung voller spannender Wendungen auf mich warten würde. Meine Erwartungen wurden aber noch um einiges übertroffen. Ich wollte das Buch kaum mehr weglegen, weil ich unbedingt wissen wollte wie die Geschichte rund um die Licht- und Dunkelseelen weitergeht. Allen voran natürlich mit Rayne und Colt, denn den beiden stellt sich mehr als nur eine Hürde in den Weg. Dennoch war es faszinierend beim Lesen wieder diese Anziehung und die tiefe Verbundnheit zwischen den Beiden zu spüren.

Protagonisten

Rayne ist eine äußerst starke Protagonistin, die nicht davor zurückschreckt für die Menschen die ihr am Herzen liegen einzustehen und sich für diese aufzuopfern. Ihr Mut und ihre Loyalität machen sie zu einer sympathischen Person, die man gerne begleitet.

Colt mochte ich schon im ersten Band sehr gerne. Ihn umgibt etwas Geheimnisvolles. Besonders spannend finde ich, wie er es immer wieder schafft Rayne gleichermaßen herauszufordern und ihr eine Stütze zu sein.

Fazit

Obwohl ich schon Band 1 richtig toll fand, hat das Finale der Dilogie diesen sogar noch einmal getoppt. Es mangelt weder an spannenden Wendungen, noch an gefühlvollen Momenten. Man freut sich mit den Protagonisten, nur um ein paar Seiten später mit ihnen mitzuleiden. Ein tolles Finale einer wundervollen Reihe, die einen einfach nicht mehr loslassen möchte.

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

 

Kennzeichnung

Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

 

Wie mir Soul Mates – Flüstern des Lichts gefallen hat könnt ihr hier nachlesen

Schreibe einen Kommentar