Rezension zu All for You – Verlangen von Meridith Wild

All for You – Verlangen von Meredith Wild

Klappentext: „In jedem reichen Mädchen schlummert ein böses, das nur darauf wartet, dass der richtige Kerl es zum Spielen auffordert. Und dieser Kerl bin ich.“
Olivia Bridge hat immer getan, was andere von ihr erwartet haben. Doch damit ist jetzt Schluss! Liv will endlich etwas riskieren und ihr Leben in vollen Zügen genießen. Da kommt ihr der Umzug nach New York gerade recht. Doch sie hat nicht mit dem charismatischen Investor Will Donovan gerechnet, der sie schon bei ihrer ersten Begegnung in seinen Bann zieht. Will entfesselt ein bisher unbekanntes Verlangen in ihr und entführt sie in eine Welt voller Sehnsucht, Leidenschaft und bedingungsloser Hingabe. Eine Welt, die außer Kontrolle gerät, als Wills bester Freund Ian in das erotische Spiel einsteigt und Liv sich zwischen zwei Männern widerfindet, die keine Regeln zu kennen scheinen …
Abschlussband der Erfolgsreihe von Spiegel-Bestseller-Autorin Meredith Wild

Quelle Klappenetxt und Copyright Cover: LYX Verlag

Verlag: LYX Verlag
Seiten: 352 Seiten
Erschienen: April 2018
ISBN: 978-3736306721

Meinung zum Buch

Obwohl All for You – Verlangen der Abschlussband einer Trilogie ist, kann er auch unabhängig von den anderen beiden Bänden gelesen werden. Jede der Geschichten ist in sich abgeschlossen, einzig die Charaktere der anderen Bücher kommen auch in diesem wieder vor. Dadurch könnte man sich selbst spoilern, wenn man mit diesem Buch der Reihe beginnt.

Meridith Wild locker leicht, transportiert aber gleichzeitig viele Emotionen mit, sodass man sich immer gut in die Protagonisten einfühlen kann. Das war meiner Meinung nach auch sehr wichtig, denn Liv sieht sich nicht nur mit den Gefühlen zu einem Mann, sondern gleich zweien konfrontiert. Da die Geschichte aus allen drei Perspektiven erzählt wird, läuft man nicht Gefahr sich auf eine Sichtweise zu versteifen und daher den einen der beiden Männer völlig in den Hintergrund zu rücken.

Ich hätte nicht gedacht, dass sich eine Dreiecksbeziehung in dieser Art und Weise ergeben würde und noch weniger, dass ich so sehr mit den Dreien mitfiebern würde. Die Geschichte hat mich in ihren Bann gezogen und mich mehrfach überrascht. Ich fand sie wirklich toll. Für mich war es die richtige Mischung von Romantik, Leidenschaft und Spannung.

Protagonisten

Olivia ist zu ihren Brüdern nach New York gezogen um sich von ihren Eltern loszulösen und unabhängiger zu werden. Sie wirkte auf mich eher zurückhaltend und unsicher, aber deshalb nicht weniger sympathisch. Zwar konnte sie sich von ihren Eltern lösen, jedoch hatte ich manchmal das Gefühl, dass die Beziehung zu den beiden Männern sie wieder in eine Art von Abhängigkeit manövriert hat.

Will war nicht der Typ Mann den man auf anhieb sympathisch findet. Dennoch stellte er für mich einen äußerst charesmatischen Protagonisten dar, was ihn sehr interessant machte. Außerdem merkte man recht schnell, wie viel ihm an Olivia liegt und das er alles dafür tun würde, um sie glücklich zu machen.

Ian war mir im Gegensatz zu Will auf Anhieb sympathisch. Obwohl auch er ein wahrer Frauenheld ist, begegnet er Liv von beginn an mit viel Gefühl. Doch auch ehr schafft es Olivia herauszufordern und sie an ihre Grenzen zu bringen, um diese mit ihr zusammen auch zu überschreiten.

Fazit

Ich fand das Buch toll, wenn gleich es auch einmal eine völlig andere Art von Dreiecksbeziehung erzählte. Es hat mich auf jede Fall überrascht und auch gut unterhalten. Ich kann das Buch all jenen empfehlen, die Liebesgeschichten mit detaillierten Sexszenen mögen, oder denen sie wie mir zumindest nichts ausmachen.

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Vielen Dank an Netgally und LYX für das Rezensionsexemplar.

Kennzeichnung

Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

 

Andere Rezensionen findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar