Nur für diesen Moment von A. D. Wilk

Klappentext von Nur für diesen Moment

„Wirst du mir irgendwann verzeihen, Rie?“
„Das habe ich schon getan.“
„Und wirst du mir jemals wieder vertrauen?“
„Ich weiß es nicht.“

Marie befindet sich auf einem Transatlantikflug in die Karibik, um eine Freundin zu besuchen. Neben ihr sitzt Vincent. Er überredet ihren Sitznachbarn, die Plätze zu tauschen, erzählt von seinen Träumen und hält sie im Arm, als die Lichter erlöschen und sich das Flugzeug mit hoher Geschwindigkeit dem Meer nähert. Seine Nähe fühlt sich vertraut an. Sein Lächeln vertreibt ihre Angst. Dennoch hat sie das Gefühl, dass er etwas vor ihr verbirgt. Und warum reagiert er so feindselig auf Mika, der ihnen doch nur helfen will?

Mehr zum Buch
Seiten: 416 (Print)
Erschienen: März 2019
ISBN: 9783964436320

Meinung zu Nur für diesen Moment

Nach „Wenn du wieder gehst“ erscheint nun mit „Nur für diesen Moment“ der zweite Roman von A. D. Wilk. Wieder durfte ich das Buch bereits vorab lesen und wieder wurden meine Erwartungen übertroffen. Mittlerweile kannte ich den Schreibstil ja schon ein wenig und war sehr erfreut, dass er auch in diesem Buch wieder flüssig und klar und gleichzeitig so voller Gefühl war. Mit jedem Satz konnte man sich mehr und mehr in die Protagonisten hineinfühlen und auch mit ihnen mitfühlen. Und ja, ich musste auch die eine oder andere Träne vergießen, weil ich immer wieder so berührt war.

Marie und Vincent teilen auf dem Transatlantikflug nicht nur die Sitzreihe im Flugzeug, oder nette Worte. Als es technische Probleme gibt, teilen sie auch die Angst und Panik, die Ungewissheit, was als nächstes passieren würde. Man spürt, wie sei einander halt geben und sich ein Stück weit ihre Angst nehmen. Daraus entsteht eine Vertrautheit, die man beim Lesen richtig spüren kann. Doch die Turbulenzen im Flugzeug sind nicht die einzigen, die die beiden durcheinander bringen. Ehe sie sich versehen, müssen sie einander vertrauen und zusammenhalten. Denn ihre Geschichte nimmt einen völlig unerwarteten Lauf.

Marie ist eine sehr angenehme Protagonistin, die mir beim Lesen sogleich sympathisch war. Man kann spüren, dass sie mit Dingen aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat und erfährt auch schon nach wenigen Seiten, welche Erlebnisse sie zu dem Menschen werden ließen, der sie ist. Vincent war mir auf anhieb sympathisch. Und man konnte sofort die tiefe Verbindung spüren, die zwischen ihm und Marie zu bestehen scheint. Das Vertrauen zwischen den beiden, das einerseits so stark, andererseits so zerbrechlich erscheint. Auch Mika wirkte sympathisch, auch wenn ich ihn zu Beginn ein wenig anders eingeschätzt hätte.

Es war wundervoll diese schöne Geschichte zu lesen, die Geschichte mit den Protagonisten teilen zu dürfen und sie mit jeder weiteren Seite ein klein wenig mehr ins Herz zu schließen.

Fazit

„Nur für diesen Moment“ ist ein sehr berührender Roman, voller Gefühle und Emotionen. Marie, Vincent und Mika sind sehr angenehme Protagonisten, die dieses Buch zu etwas ganz besonderem machen. Eine Geschichte, die vom Herzen berührt und einen nicht mehr so schnell wieder loslässt. Ich kann „Nur für diesen Moment“ jedem ans Herz legen, der gerne Bücher voller Gefühl liest und tiefgründige Geschichten mag.

Rezension zu Wenn du wieder gehst

Bewertung

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kennzeichnung

Ich habe dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten. Dies beeinflusst aber nicht meine Rezension – diese stellt meine ehrliche Meinung dar!
Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

Andere Rezensionen findet ihr hier

Ein Kommentar bei „Nur für diesen Moment von A. D. Wilk“

  1. Ich bin keine Schreiberin von langen Rezensionen, eigentlich wurde von meinen Vorrednern schon alles gesagt!
    Auch das zweite Buch von A.D.Wilk ist mehr als lesenswert, man beginnt zu lesen und taucht ein in eine Welt, die einen nicht mehr loslässt, die aber viel zu schnell zu Ende war. Ich könnte sie immer weiter lesen, es war schon wie das erste Buch der Autorin eine Art Suchtmittel. Jede Figur im Buch hat etwas Liebenswertes an sich, selbst Henrik, den ich zwischenzeitlich gern geschüttelt hätte, um ihn auf den Boden zurückzubringen.
    Ich hoffe, dass das nächste Buch nicht all zu lange auf sich warten lässt und bin gespannt, was es bringt:-)

Schreibe einen Kommentar