Falling Fast – Bianca Iosivoni

Klappentext

Nur bei ihm kann ich mich fallen lassen 

Hailee DeLuca hat einen Plan: Die Zeit, in der sie sich zu Hause verkrochen und vor der Welt versteckt hat, ist vorbei. Sie will mutig sein und sich all die Dinge trauen, vor denen sie sich früher immer zu sehr gefürchtet hat. Doch dann lernt sie Chase Whittaker kennen – und weiß augenblicklich, dass sie ein Problem hat. Denn mit seiner charmanten Art weckt Chase Gefühle in ihr, die sie eigentlich niemals zulassen dürfte. Und nicht nur das. Er kommt damit ihrem dunkelsten Geheimnis viel zu nahe … 

„Geheimnisvoll, berührend und aufwühlend. ‚Falling Fast‘ ist ein absolutes Must-Read!“ MEIN BUCH, MEINE WELT 

Die neue Reihe von Bianca Iosivoni: emotional, romantisch, herzzerreißend!  

Quelle Klappentext und Copyright Cover: LYX-Verlag
Seiten: 480 (Print)
Erschienen: 27. Mai 2019
ISBN: 978-3-7363-0839-8

Meinung zu Falling Fast

Falling Fast ist der erste Band der neuen Reihe von Bianca Iosivoni. Wie auch in den anderen Büchern der Autorin, bin ich begeistert von ihrem gefühlvollen Schreibstil der trotz all der Emotionen die sie dabei in einem auslöst, nicht an seiner Leichtigkeit verliert.

Nachdem Hailee ihren besten Freund Jesper verloren hat beschließt sie auf einen dreimonatigen Roadtrip zu gehen, auf dem sie endlich neue Dinge erleben möchte, über sich hinauswachsen und mutig sein will, und sich am Ende ihrer Reise mit ihrer Schwester in San Diego zu treffen. Ihre Reise führt sie quer durchs Land, bis sie sich schließlich in dem kleinen Städtchen wiederfindet, in dem Jesper gelebt hat.

Aber auch diesen Weg ist sie nicht ohne Grund beschritten. Sie hatte Jesper vor seinem Tod versprochen, das Manuskript an dem er gearbeitet hat, zu finden und zu lesen. Doch die Suche erweist sich als schwieriger als gedacht und schließlich bleibt auch noch ihr Auto liegen, weshalb sich ihr Aufenthalt in der Stadt ungeplant verlängert. Während ihrer Zeit in dem kleinen Städtchen trifft sie nicht nur auf Jespers Eltern, einiger seiner alten Freunde, sondern auch auf Chase. Chase, der es mit seiner charmanten Art schafft, Hailee näher zu kommen. Näher als sie es eigentlich möchte.

Hailee fand ich eine sehr sympathische Protagonistin, die zu beginn sehr schüchtern wirkt. Ihr Motto „sei mutig“ lässt sie aber immer wieder über sich hinauswachsen, wobei ich es an manchen Stellen mehr und an manchen weniger nachvollziehen konnte. Chase wirkt sehr charmant und auch er ist sympathisch. Er trägt einige Sorgen mit sich, die zwar immer wieder im Laufe des Buches erwähnt werden, Stellenweise aber nicht viel Einfluss auf sein Verhalten bzw. sein Verhältnis zu Hailee zu haben scheinen.

Stellenweise empfand ich die Geschichte als ein wenig in die Länge gezogen und sehr umfänglich ausgeschmückt. Zum Ende hin, hat sich dies aber deutlich gebessert, weshalb ich nur noch so durch die Seiten geflogen bin. Einzig das Ende hat mich ein klein wenig gestört. Ich kann die Wahl des Cliffhanger zwar verstehen, finde auf der anderen Seite aber relativ vorhersehbar wie es weiter gehen wird. Gegen Ende hin hätte ich mir mehr Emotionen gewünscht, von denen ich hoffe sie im zweiten Teil zu finden.

Fazit zu Falling Fast

Falling Fast hat mich sehr berührt und es geschafft mich wieder aus meinem Leseloch zu befreien. Die Geschichte von Hailee und Chase wurde von Bianca Iosivoni gefühlvoll erzählt und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite richtig in den Bann gezogen. So sehr, dass ich direkt mit dem zweiten Band Flying High weitermachen möchte.

Bewertung

♥ ♥ ♥ ♥

Kennzeichnung

Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

Andere Rezensionen findet ihr hier

Ein Kommentar bei „Falling Fast – Bianca Iosivoni“

  1. […] feinfühlig und der Inbegriff von Mut.“ STEHLBLÜTENDie mitreißende Fortsetzung von Falling Fast!Die neue New-Adult-Reihe von Bianca Iosivoni:1. Falling Fast2. Flying […]

Schreibe einen Kommentar