Der Schwarze Thron 1 – Die Schwestern – Kendare Blake

Der Schwarze Thron – Die Schwestern von Kendare Blake

Screenshot_20180212-122941Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren ― doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod ― er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Quelle (Klappentext und Cover): Penhaligon Verlag, Pan Macmillan

Verlag: Penhaligon Verlag (auf Deutsch)
Seiten: 448 Seiten
Erschienen: Mai 2017

Meinung zum Buch

Ich habe mehr als einmal den Klappentext dieses Buches in der Buchhandlung gelesen und habe es immer wieder zurückgelegt. Es hat mich eine Weile einfach nicht so sehr angesprochen, dass ich es sofort mitnehmen wollte. Dennoch habe ich mich vor kurzem entschieden, es doch mit nach Hause zu nehmen und habe auch bald mit dem Lesen begonnen.

Ehrlich gesagt hatte ich etwas völlig anderes erwartet. Natürlich klang schon der Klappentext vielversprechend, aber ich hatte ein bisschen Angst, dass es so sein würde, wie viele andere Bücher. Dennoch hat mich das Buch tatsächlich überrascht und bot viele Ereignisse, die überhaupt nicht vorhersehbar waren. Gemischt mit engen Bande zwischen Familie und Freunden und Intrigen sowie Verrat, war das Buch spannend und auch fesselnd.

Ich mochte an dem Buch sehr gerne, dass die Perspektive immer wieder zwischen den drei Schwestern wechselt und man so die Geschichte durch drei Blickwinkel miterleben kann.

Das einzige Manko, dass mir auch zum Ende hin hängen geblieben ist, ist die Langatmigkeit, besonders am Beginn des Buches. Natürlich war es schön auch etwas über das Umfeld von Mirabella, Katharine und Arsinoe zu erfahren. Dennoch hatte ich nach manchen Kapiteln das Gefühl, nicht unbedingt mehr zu wissen, als zuvor.

Ich hätte mir an manchen Stellen ein bisschen mehr Tiefe in der Handlung der drei Schwestern gewünscht und ein bisschen weniger zu den einzelnen Familien, da ich mir viele Nebenstränge ohnehin nicht merken konnte und ich auch nicht das Gefühl hatte, dass sie unbedingt notwendig waren. Vielleicht kommt das ja noch im nächsten Teil.

Besonders überrascht hat mich jedoch das Ende. Mit den Ereignissen und den Plottwists hatte ich nicht gerechnet und sie veranlassten mich, umgehend mit dem zweiten Band zu beginnen um zu erfahren wie die Geschichte weitergeht.

Lieblingszitat

„Three dark sisters all fair to be seen, two to devour and one to be Queen.“

Three Dark Crowns

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥

2 Kommentare bei „Der Schwarze Thron 1 – Die Schwestern – Kendare Blake“

  1. thereadingworld2017 sagt: Antworten

    Der erste Band hat mir echt gut gefallen. Vom zweiten war ich sehr enttäuscht.

    Liebe Grüße

    1. Ging mir auch so. Der zweite Band konnte mich leider auch nicht so sehr überzeugen, wie der erste.

Schreibe einen Kommentar