Das Lied der Krähen – Leigh Bardugo

 Das Lied der Krähen von Leigh Bardugo

Screenshot_20180202-164327

Sechs unberechenbare Außenseiter – eine unmögliche Mission
Der Nr.-1-Bestseller aus den USA – Leigh Bardugos temporeiche Saga über den tollkühnsten Coup der Fantasy-Geschichte

Ketterdam – pulsierende Hafenstadt, Handelsmetropole, Tummelplatz zwielichtiger Gestalten: Hier hat sich Kaz Brekker zur gerissenen und skrupellosen rechten Hand eines Bandenchefs hochgearbeitet. Als er eines Tages ein Jobangebot erhält, das ihm unermesslichen Reichtum bescheren würde, weiß Kaz zwei Dinge: Erstens wird dieses Geld den Tod seines Bruders rächen. Zweitens kann er den Job unmöglich allein erledigen …
Mit fünf Gefährten, die höchst unterschiedliche Motive antreiben, macht Kaz sich auf in den Norden, um einen gefährlichen Magier aus dem bestgesicherten Gefängnis der Welt zu befreien. Die sechs Krähen sind professionell, clever, und Kaz fühlt sich jeder Herausforderung gewachsen – außer in Gegenwart der schönen Inej …

»Faszinierend … Bardugos „Six of Crows“ lässt die Leser im besten Sinn des Wortes mitfiebern. Dafür ist die Fantasy gemacht!«
– The New York Times

Quelle (Klappentext und Cover): Knaur HC, Macmillan USA

Verlag: Knaur HC (auf Deutsch)
Seiten: 592 Seiten
Erschienen: Oktober 2017

Meinung zum Buch

Eine ganze Weile bin ich in der Buchhandlung um „Das Lied der Krähen“ herumgeschlichen, habe mehrmals schon daran gedacht es zu kaufen, es aber doch immer wieder zurückgelegt. Während ich mir dann meine Bücher für die 18für2018-Challenge zusammengesucht habe, nahm ich es auch mit in meine Liste auf, um endlich einen Grund zu haben, es auch tatsächlich zu lesen. Da der zweite Band Crooked Kingdom auf Deutsch erst im September 2018 unter dem Titel „Das Gold der Krähen“ erscheinen wird, beschloss ich es direkt auf Englisch zu lesen um nicht länger warten zu müssen ;).

Nach den ersten kurzen Kapiteln, bereute ich meine Entscheidung mit dem Buch begonnen zu haben. Ich war durch all die Begriffe, Namen und den ständigen Wechsel der Perspektiven dermaßen verwirrt, dass ich mich wirklich anstrengen musste um der Geschichte folgen zu können. Trotzdem wollte ich das Buch nicht wieder weglegen und nahm mir vor, noch ein paar Kapitel zu lesen, um zu sehen ob es sich besser würde. Ich habe es nicht bereut!

Leigh Bardugo schafft eine Welt und eine Geschichte darin, die nicht nur mitreißend und spannend bis zum Schluss ist, sondern einen auch alles andere vergessen lässt. Ihr Schreibstil ermöglicht es tief in die Handlung einzutauchen und lässt einen gar nicht mehr los. Hätte es meine Zeit erlaubt, hätte ich das Buch wohl in einem Rutsch durchgelesen, obwohl ich gleichzeitig überglücklich war, noch einen zweiten Band lesen zu können, weil ich nicht wollte, dass die Geschichte endet.

Ganz besonders fand ich, dass die Handlung aus der Perspektive aller sechs Hauptcharaktere erzählt wird, wobei die Zeitstränge manchmal abweichen und eine längere Passage mehrfach, aus der Sicht unterschiedlicher Personen, erzählt wird.

Der Hauptgrund, der mich dazu gebracht hat das Buch zu lieben, sind die Charaktere.

Kaz, der Dieb der es schafft für jedes Problem eine Lösung findet und einen Plan parat hat, der ihn und sein Team aus der Misäre holt. Inej, die Spionin, die es schafft die Geheimnisse von den mächtigsten Männern herauszufinden und sich nichts mehr wünscht, als Gerechtigkeit. Nina, mit ihrer Liebe zum Essen und Genuss und ihrer humorvollen und selbstüberzeugten Art, mit der sie Matthias schier in den Wahnsinn treibt, ihn aber gleichzeitig damit um den Finger wickelt und es schafft ihn für sich einzunehmen, sodass er sogar seinen Rachewunsch ablegt. Jesper, der mutige Scharfschütze der keiner Wette widerstehen kann und der unter dem Druck eines Kampfes erst richtig aufzugehen scheint und Wylan, der Sohn eines Kaufmannes in dem ein Genie steckt und der dennoch von seiner Unsicherheit gequält wird.

Eine absolute Leseempfehlung meinerseits und jetzt schon eines meiner Highlights in diesem Jahr.

Lieblingszitat

Viele Jungen werden dir Blumen bringen. Aber eines Tages wirst du einen Jungen kennenlernen, der deine Lieblingsblume in Erfahrung bringen wird, dein Lieblingslied, deine liebste Süßigkeit. Und selbst wenn er zu arm ist, um dir etwas davon zu schenken, so wird das ohne Bedeutung sein, denn er hat sich die Zeit genommen, dich kennenzulernen, wie dich niemand sonst kennt. Nur dieser Junge verdient dein Herz.

„Das Herz ist ein Pfeil. Es braucht ein Ziel, um zu treffen.“

Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

4 Kommentare bei „Das Lied der Krähen – Leigh Bardugo“

  1. […] Das Lied der Krähen – Leigh Bardugo […]

  2. thereadingworld2017 sagt: Antworten

    Ooooooh das Buch liegt immer noch auf meinem SuB ^^

    1. Es ist auf jeden Fall wert vom SuB befreit zu werden 🙂

  3. […] 2.Das Lied der Krähen – Leigh Bardugo […]

Schreibe einen Kommentar