Bird and Sword – Amy Harmon

Screenshot_20180121-114730Bird and Sword von Amy Harmon

Ein Mädchen ohne Stimme.
Ein König in Ketten.
Ein Fluch, der sie vereint.

Mit fünf Jahren musste Lark mit ansehen, wie ihre Mutter vor ihren Augen hingerichtet wurde. Mit dem letzten Atemzug nahm sie ihrer Tochter die Stimme und die Macht der Worte. Denn Magie ist eine Todsünde in Jeru. Dreizehn Jahre später erscheint der junge König Tiras am Hof von Larks Vater, um diesen an seine Treuepflicht im Krieg zu erinnern. Er nimmt die stumme junge Frau als Geisel mit sich. Zunächst fürchtet Lark den König, doch sie merkt schnell, dass Tiras ebenso wenig frei ist wie sie und dass die Liebe womöglich die einzige Waffe ist, die ihrer beider Ketten sprengen kann –

„Atemberaubend – eine epische Geschichte voller Magie und Romantik!“ Totally Booked Blog

Quelle (Klappentext und Cover): LYX Verlag

Verlag: LYX
Seiten: 400 Seiten
Erschienen: Oktober 2017
ISBN: 978-37363-05489

Meinung zum Buch

Ich wollte Bird and Sword zwar schon letztes Jahr lesen und so habe ich mich schon sehr darauf gefreut es im Rahmen gleich zweier Challenges zu lesen. Denn das Buch ist nicht nur meine dritte Auswahl für die Ran an den Sub mit Ava-Challenge im Jänner sondern passt auch zur LYX-Challenge.

Schon nach den ersten Seiten hatte mich das Buch gefesselt und ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht und wollte deshalb gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Die Geschichte hat einen guten Aufbau und hält ein paar Überraschungen und Wendungen für den Leser bereit, wenn ich auch fand, dass einiges davon nicht ganz unvorhersehbar war. Dennoch war ich beim Lesen immer wieder überrascht und fand die Story sehr besonders.

Ich mochte Larks starke Persönlichkeit und ihre Art und Weise wie sie ihren Kopf durchsetzt. Aber auch Tiras ist Stur und hat kein Problem sich gegen Lark zu behaupten, was in mehreren amüsanten und unterhaltsamen „Wortwechseln“ der Beiden resultierte. Beide müssen sich zwischen dem, was sie tun müssen und dem wie sie gerne leben möchten, entscheiden und versuchen dennoch den richtigen Weg zu finden.

Die Entwicklung von Lark und Tiras und ihrer Beziehung zueinander, fand ich äußerst spannend zu verfolgen. Auch wenn es mir zu Beginn ein bisschen schnell ging, fand ich die Art und Weise wie sie ihre Geheimnisse miteinander teilten schön. Insbesondere begeisterte mich wie man spüren konnte, wie sehr sich die Nähe zwischen den Beiden immer mehr aufbaute bis sie schlussendlich, wenn auch nicht ganz ohne Stolpersteine, zueinander fanden.

Der Schreibstil von Amy Harmon ist flüssig und mitreißend. Sie schafft es viel Handlung in den 400 Seiten unterzubringen und dennoch Tiefe in der Beschreibung der Charaktere zu ermöglichen um diese und ihre Gefühle kennenzulernen. Dennoch hätte ich mir ein bisschen mehr Hintergrund bei dem einen oder anderen wichtigen Charakter gewünscht um die Zusammenhänge und ihre Beziehung zueinander noch besser nachvollziehen zu können.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit High-Fantasy Anteilen. Sowohl die Geschichte, als auch der Großteil der Charaktere hat mich überzeugt und obwohl ich mich über mehr Details der High-Fantasy Welt gefreut hätte, gehört Bird and Sword zu einem meiner Lesehighlights.

Lieblingszitat

Ja. Man braucht keine Flügel, um zu fliegen„, zwitscherte sie.

Und was braucht man, Tochter?„, fragte ich sanft.

Mit ihren großen schwarzen Augen blickte sie mich wissend an und lächelte.

Wörter.“

Bird and Sword
Bewertung

 ♥ ♥ ♥ ♥ (♥)

4 Kommentare bei „Bird and Sword – Amy Harmon“

  1. […] Bird and Sword – Amy Harmon […]

Schreibe einen Kommentar