Be Still von Katie Weber (Rezensions)

Be Still von Katie Weber (Rezensionsexemplar)

Klappentext von Be Still

Als hätte er nicht schon genug mit seinem Image und den daraus entstandenen Karriereproblemen zu kämpfen, begegnet der kanadische Eishockey-Star Cage Lancaster ausgerechnet auf der Hochzeit seiner Ex-Freundin seiner ersten großen Liebe Alexis nach knapp fünf langen Jahren wieder. Die Freude darüber währt jedoch nur kurz, denn Alexis konfrontiert ihn plötzlich mit einer Wahrheit, die bereits viel zu lange verschwiegen wurde – mit ihrer vierjährigen Tochter Josie, die Cage verdächtig ähnlich sieht.

Quelle Klappentext und Copyright Cover: Katie Weber

Mehr zum Buch
Seiten: 382
Erschienen: Oktober 2018
ASIN: B07H2MWY76

Meinung zu Be Still:

Katie Weber hat mit ihren bisherigen Büchern bewiesen, wie vielfältig sie sein kann. Ob es wundervoll zarte Liebesgeschichten sind, oder Geschichten voller Leidenschaft mit Charakteren, die oftmals nahe am Abgrund stehen. Immer sind ihre Bücher, ihre Charaktere glaubwürdig, voller Gefühl, mit Sehnsüchten, Wünschen und Träumen, die man mit jedem Wort nachempfinden kann. Mit Be Still schlägt sie noch einmal eine andere Richtung ein. Nicht gänzlich, aber doch. Denn in Be Still steht nicht die Liebe zwischen den Protagonisten im Vordergrund, zumindest nicht ausschließlich. Denn viel wichtiger, als alte und vielleicht auch neue Gefühle zwischen Alexis und Cage, ist Cages Verbindung zu Josie.

Da ich ein großer Fan von Katie Webers Schreibstil und ihren Geschichten bin, hatte ich gar nicht erst erwartet, dass Be Still nicht meinen Geschmack treffen würde. Aber meine Erwartungen wurden noch bei weitem übertroffen. Die Annäherungen zwischen Josie und Cage fühlten sich so echt an, machten mich glücklich und traurig zugleich. So viel Emotionen in einer Geschichte, die – bis auf ein paar Ausnahmen – ganz ohne wahnsinnig spannende Handlung auskommt, dafür aber so viel mehr Gefühle bietet.

Im Mittelpunkt stehen die Protagonisten selbst. Die alle drei sofort einen Platz in meinem Herzen fanden, trotz den Fehlern die sie machten, oder auch gerade deshalb. Da die Kapitel abwechselnd aus Alexis und Cages Blickwinkel geschrieben sind, kann man sich noch besser in die jeweiligen Situationen hineinversetzen. Be Still – ein wundervolles Buch, das mich zu tiefst berührt hat. Das einzige Manko für mich ist der Cliffhanger am Ende. Aber zum Glück geht es schon Jänner 2019 weiter mit Band 2.

Fazit

Be Still ist ein wundervoller Einstieg in diese Reihe. Ein Buch voller Gefühle und Emotionen, das einen einfach gar nicht mehr loslässt. Es war wunderschön Alexis, Cage und Josie kennenzulernen und sie in ihrer Geschichte zu begleiten. Und ih kann es gar nicht erwarten, zu den dreien zurückzukehren und zu erfahren, wie es weitergeht. Hier könnt ihr Love Still – den zweiten Band – bereits vorbestellen.

Bewertung

♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Kennzeichnung

Ich verlinke in diesem Beitrag auf die Verlags-Webseite. Die Verlinkung ist freiwillig und für die Inhalte der verlinkten Seite übernehme ich keine Haftung.

 

Andere Rezensionen findet ihr hier

Schreibe einen Kommentar